Alles, was Sie über die EU-Abgasnormen wissen müssen

Verfasst von am 09.03.2020 - 3 min

Im Januar 2020 tritt eine neue Fassung der EU-Abgasnormen - auch als "Euro-Normen" bekannt - in Kraft. Wie werden diese Normen festgelegt? Wie weiß man, welche Euro-Norm sein Auto hat?

Was ist eine EU-Abgasnorm?

In den 1992 erstmals angewandten, „Euro-Normen“ genannten EU-Abgasnormen, werden die Verbrauchswerte und die Grenzwerte für den Ausstoß von Luftschadstoffen von Fahrzeugen festgelegt. Die von der EU eingeführten und regelmäßig neu bewerteten Vorschriften werden im Hinblick auf die Umweltbelange zunehmend verschärft. Jede neue Fassung wird mit einer neuen Zahl hinter dem Wort Euro gekennzeichnet. Die erste Fassung „Euro 1“ hat sich am 01. Januar 2020 bis zur Norm Euro 6 weiterentwickelt.

Besonders umfassende und genaue WLTP-Tests

play

WLTP

Früher wurden die Typgenehmigungsverfahren nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus NEFZ (New European Driving Cycle, NEDC) festgelegt. Mit diesem 1973 entwickelten Prüfzyklus sollten die tatsächlichen Fahrbedingungen auf dem Prüfstand reproduziert werden.
Bei einer weiteren Überarbeitung der Euro-Normen im Jahr 2017 erklärte man den NEDC-Zyklus als überholt und löste ihn durch die neuen international harmonisierten Prüfverfahren WLTP (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedures) ab.

Die WLTP -Testbedingungen sind strenger als die des NEDC und werden durch das sogenannte RDE-Prüfverfahren (Real Driving Emissions) zur Ermittlung des realen Abgas-Emissionsverhaltens ergänzt. Dieses wird auf der Straße unter Berücksichtigung diverser Verkehrsbedingungen und Fahrstile durchgeführt. Anschließend werden die Prüfstandtests mit den unter realen Fahrbedingungen erzielten Ergebnissen verglichen, um einen durchschnittlichen Übereinstimmungsfaktor zu bestimmen, also einen Wert, der im alltäglichen Gebrauch nicht überschritten werden darf. Diese Prüfverfahren erweisen sich auch zur Messung der Reichweite von Elektroautos als besonders effizient.

So finden Sie heraus, welche Euro-Norm Ihr Auto hat

Renault ZOE

Die Euro-Norm eines Fahrzeugs hängt hauptsächlich von einem Faktor ab: dem Alter des Fahrzeugs. Wenn Sie wissen wollen, welche Euro-Norm Ihr Fahrzeug hat, sehen Sie in der Zulassungsbescheinigung Ihres Fahrzeugs nach („carte grise“ in Frankreich, „UK registration certificate“ im Vereinigten Königreich, „Carta di Circolazione“ in Italien usw.).

Je nach Euro-Norm des Fahrzeugs können in den EU-Ländern in den sogenannten Umweltzonen (ZFE) dauerhafte oder zeitlich begrenzte Fahrverbote ausgesprochen werden. In Frankreich beispielsweise stehen die Klassen der Crit’air-Umweltplakette mit der jeweiligen Euro-Norm bzw. der Schadstoffklasse des Fahrzeugs im Zusammenhang. In Zeiten alternierenden und differenzierten Verkehrs sind nur Fahrzeuge zugelassen, die die entsprechende Plakette aufweisen. Elektrofahrzeuge sind von solchen Regelungen ausgenommen, da sie eine spezielle Umweltplakette haben. Um herauszufinden, welche Crit’Air-Klasse Ihr Fahrzeug hat und die richtige Umweltplakette zu bestellen, gehen Sie auf die offizielle Website von Crit’Air.
In Belgien gilt in der Region Brüssel ein Zufahrtsverbot für Fahrzeuge, die nicht die geforderte Euro-Norm vorweisen können. Auch für die Niedrigemissionszonen Londons, genannt „ULEZ“ (Ultra Low Emission Zone), gilt ganzjährig ein Fahrverbot für Fahrzeuge, die keine gültige Euro-Norm haben. Womöglich werden diese aber nach dem Brexit neu bewertet.

 

Copyrights : martin-dm, OHM, Frithjof, Frithjof Ohm INCL. Pretzsch

Meistgeteilte Artikel