“Twingo Electric nutzt eine Plattform, die von vornherein für Elektroantriebe konzipiert wurde“

Verfasst von am 24.02.2020 - 3 min

Mit dem Twingo Electric steigt der Kult-Cityflitzer von Renault auf Elektroantrieb um, ohne an Wendigkeit oder Geräumigkeit zu verlieren. Sein Geheimnis? Eine Plattform, die von vornherein für die Elektroversion ausgelegt war. Stéphane Wiscart, Leiter des Programms Twingo, beschreibt uns die Besonderheiten dieser Plattform.

Wie ist die Plattform, auf der heute die gesamte Twingo-Baureihe basiert, entstanden?

Twingo nutzt eine Plattform namens Edison, die im Rahmen der im Jahr 2010 eingeleiteten strategischen Partnerschaft zwischen der Renault-Nissan-Allianz und Daimler AG entwickelt wurde. Ziel des Projekts war die Entwicklung einer leistungsstarken Plattform, die sich für den Bau von Zwei- oder Viersitzern mit einem „klassischen“ Verbrennungsmotor oder einem rein elektrischen Antrieb eignet. 

Die Stärken des Twingo – und somit jetzt auch des Twingo Electric! –, zu denen die einzigartige Wendigkeit, der modulierbare Innenraum und die – im Vergleich zur Vorgängerversion – leicht erhöhte Fahrposition zählen, sind das direkte Ergebnis der Entscheidungen, die schon bei der Planung dieser Plattform getroffen wurden.

Stéphane Wiscart
Stéphane Wiscart, Leiter des Programms Twingo

Worin liegt das Interesse einer von vornherein für Elektroantriebe ausgelegten Plattform?

Das Interesse der elektrischen Plattform des Twingo ist eindeutig: Noch vor seinem Bau waren alle Bedingungen für die optimalen Leistungen des Twingo Electric erfüllt! Eine EV-Plattform („Electric Vehicle“ oder Elektrofahrzeug) optimiert von Anfang an sämtliche Leistungen des zukünftigen Fahrzeugs.

Die Elektrifizierung eines ursprünglich für einen Verbrennungsmotor vorgesehenen Modells dagegen erfordert komplexe Kompromisse. Man kann nicht einfach den Kraftstofftank durch eine Lithium-Ionen-Batterie ersetzen, denn die Architektur des Unterbaus des Fahrzeugs muss zwangsläufig an die spezifischen Bedürfnisse bezüglich Volumen und Zusammenbau angepasst werden. Die Integration der Batterie muss zahlreiche Anforderungen in Bezug auf die Gewichtsverteilung oder das Crashverhalten erfüllen. 

Mit der Edison-Plattform wurden die notwendigen Anpassungen auf ein Minimum reduziert, da die beiden möglichen Antriebsarten – Verbrenner und Elektroantrieb – von vornherein Teil des Pflichtenhefts waren. Dank dieser Plattform geht der Twingo Electric keinerlei Kompromisse mit den Verbrennern ein – insbesondere was die Geräumigkeit des Innenraums betrifft. Er behält die gleiche komplett ebene Ladefläche, seinen modulierbaren Innenraum und sein Kofferraumvolumen.

Inwiefern trägt die Plattform zur Wendigkeit des Twingo und somit auch des Twingo Electric bei?

Um die von der Edison-Plattform vorgegebene Kompaktheit und Wendigkeit zu erreichen, haben wir den Motor im Heck, unter dem Kofferraum montiert. Glanz gleich, ob mit Verbrennungsmotor oder mit elektrischem Antrieb, wird dadurch der vordere Überhang verkürzt, so dass der Twingo einen Einschlagwinkel von 45° erreicht. Das ist weit mehr als marktüblich und verleiht dem Auto den besten Wendekreis aller Kleinwagen in seinem Segment.

Die Kompatibilität von „Verbrenner und Stromer“ hat uns auch veranlasst, den Sitz für die Lithium-Ionen-Batterie unter dem ebenen Boden, auf Höhe der Vordersitze zu integrieren. Gleichzeitig haben wir die Fahrposition leicht erhöht. Das verbessert die Sicht des Fahrers, so dass er sich im Stadtverkehr sicherer fühlt. Wenn der Twingo heute der König der Stadt ist, dann verdankt er das dieser Plattform! 

 
Das Interesse der elektrischen Plattform des Twingo ist eindeutig: Noch vor seinem Bau waren alle Bedingungen für die optimalen Leistungen des Twingo Electric erfüllt!
Stéphane Wiscart Leiter des Programms Twingo

twingo z.e Ladung

Warum ist das der richtige Moment für die Einführung des Twingo Electric?

Renault hat bereits das umfangreichste Angebot an Elektroautos auf dem Markt – mit Renault ZOE, Twizy, den Nutzfahrzeugen Kangoo Z.E. und Master Z.E. sowie den Modellen RSM SM3 Z.E. und Renault City K-ZE, die in Korea und China verkauft werden. Alle Vertreter dieser Z.E.-Reihe gehen auf unterschiedliche und einander ergänzende Bedürfnisse ein.

Bei der Einführung des ersten ZOE im Jahr 2012, als der Markt noch in den Kinderschuhen steckte, erschien es uns nicht zweckmäßig, einen zweiten elektrischen Kleinwagen anzubieten. 2020 sieht die Lage anders aus. Die Einführung eines rein elektrischen Mini-Stadtautos im A-Segment (Twingo Electric) zur Ergänzung unseres vielseitigen Kleinwagens im B-Segment (neuer ZOE) macht heute Sinn. 

In den Twingo Electric fließen alle Erfahrungen ein, die Renault als Pionier und führender Anbieter von Elektroautos in Europa erworben hat. Sein Elektromotor beispielsweise wurde im Technocentre Renault entwickelt und wird in unserem Werk in Cléon gefertigt – genau wie der Motor des ZOE, von dem er abgeleitet wurde. In der 22 kWh-starken Lithium-Ionen-Batterie des Twingo Electric stecken alle Erfahrungen, die mit der Entwicklung der Z.E. 50 Batterie des neuen ZOE gewonnen wurden. Auf diese Weise bietet sie maximale Effizienz in einem kompakten Format. Und für eine optimale Ladegeschwindigkeit wird diese Batterie mit dem berühmten intelligenten, patentierten Ladegerät Cameleon® von Renault kombiniert. 

Ersetzt der Twingo Electric die Verbrenner-Versionen des Twingo?

Der Elektroantrieb steht im Mittelpunkt unserer Strategie. Nicht weniger wichtig ist es jedoch, dass unsere Kunden weiterhin die Antriebsart nutzen können, die ihren Bedürfnissen am ehesten entspricht. Die Edison-Plattform, die von Anfang an dafür ausgelegt war, kompromisslos sowohl Verbrenner als auch Autos mit Elektroantrieb zu bauen, gibt uns heute die Möglichkeit, diese rein elektrische Version als leistungsstarke Alternative zu den Modellen mit Verbrennungsmotor anzubieten. 

Auf diese Weise macht der Twingo Electric die Twingo-Reihe, die mit ihrem kontinuierlich neu aufgelegten Kult-Modell überzeugt, noch attraktiver! Sie ergänzt auch das überzeugende Angebot von Groupe Renault, dem führenden Anbieter von rein elektrischen Fahrzeugen in Europa.

 

Copyrights : Groupe Renault, ADDITIVEMAGROUND

Meistgeteilte Artikel