„Fahrspaß mit Strom“

Verfasst von am 22.06.2018 - 5 min

Am Steuer eines Elektroautos erlebt man einen ganz besonderen Fahrkomfort, der durch die ständige Weiterentwicklung der Motoren immer besser wird. David Mazuir, Projektleiter für den Elektromotor des ZOE erklärt uns, warum und wie.

Inwiefern verbessert der neue, von Renault für den ZOE entwickelte und gebaute Motor R110 den Fahrkomfort?

Mit der Batterie Z.E. 40 und ihrer doppelt so großen Reichweite hat der ZOE eine entscheidende Entwicklung erlebt. Das Auto ist zwar immer noch ideal für den Stadt- und den stadtnahen Verkehr, aber durch die Erhöhung der Batteriekapazität bietet es nun die Möglichkeit, längere Etappen zurückzulegen und Schnellstraßen zu benutzen, auf denen man sich mühelos in den Verkehr einfädeln können muss. Daher haben wir an dem Motor gearbeitet, um die verfügbare Leistung zu steigern und mehr Durchzugskraft zu bieten. Mit dem R110, der 12 kW mehr leistet, braucht man jetzt 2 Sekunden weniger, um von 80 auf 120 km/h zu beschleunigen. Das garantiert mehr Fahrvergnügen und gibt Sicherheit.

Der Fahrkomfort an Bord eines Elektroautos wird oft gelobt. Welche Faktoren sind Ihrer Meinung nach ausschlaggebend dafür?

In erster Linie das geräuschlose Fahrvergnügen! Das sagen alle, die zum ersten Mal in ihrem Leben in ein Elektroauto steigen. An zweiter Stelle kommt die spritzige Dynamik, insbesondere in der Stadt. Und zuletzt würde ich die einfache Bedienung nennen, da sich ein Elektroauto intuitiv, sanft und natürlich ohne lästiges Gangschalten fahren lässt.

David Mazuir
David Mazuir, Projektleiter für den Elektromotor des ZOE

Was ist der Grund für diese Spritzigkeit und die einfache Bedienung im Vergleich zu einem Verbrennungsmotor?

Wenn Sie mit einem Elektromotor Gas geben, ist das Drehmoment sofort verfügbar. Sagen wir es so: Dort wo ein Verbrennungsmotor das Drehmoment mit der Geschwindigkeit der Luft aufbaut, arbeitet der Elektromotor mit Lichtgeschwindigkeit! Das ist der Grund für die spritzige Dynamik, die man sofort verspürt, wenn man sich hinter das Steuer eines Elektroautos setzt.

Die einfache Bedienung liegt daran, dass der Motor die Räder direkt antreibt. Bei einem Verbrennungsmotor benötigt man eine Kupplung, um zu verhindern, dass der Motor bei Stillstand der Räder und beim Gangschalten abgewürgt wird. Nichts davon braucht man bei einem Elektromotor – er hat nur eine einzige Getriebestufe und man spricht von „Untersetzungsgetriebe“ und nicht von einer Kupplung. Ein Gaspedal zum Fahren, ein Bremspedal zum Bremsen und Anhalten – einfacher geht’s nicht!

Die Kompetenzen von Renault sind traditionell die eines Herstellers von Verbrennungsmotoren. Wie wird man ein Spezialist für Elektromotoren?

Renault ist ein Automobilhersteller, der schon immer sein Know-how als Motorenhersteller in den Mittelpunkt gestellt hat, aber bisher ging es um Verbrennungsmotoren. Wir mussten uns also in Frage stellen. Wir haben gelernt, Technologien zu beherrschen und neue Kompetenzen erworben, die sich von denen, die für Verbrennungsmotoren und Getriebe benötigt werden, unterscheiden. Sowohl in der Elektrotechnik, als auch in der Leistungselektronik.

Zweitens verfolgen wir eine kontinuierliche Verbesserungspolitik, sowohl bei unseren Produkten als auch bei unserem Know-how. Dies ist im Bereich der Elektromobilität sehr wichtig, denn es handelt sich um einen Zukunftssektor mit einem enormen Wachstumspotenzial.

Bereits 2013 hatten wir den Ehrgeiz, einen eigenen Elektromotor auf den Markt zu bringen. 2015 war es geschafft! Und seitdem verbessern wir uns ständig. Auf den R75-Motor folgte der R90, der durch den R110 ergänzt wurde. Diese Aggregate bieten ein breites Leistungsspektrum bei gleichbleibend hohen Ansprüchen hinsichtlich Kompaktheit und Gewichtseinsparung. Wie Sie sehen, sind wir stolz darauf, ihnen das „R“ von „Renault“ zum Namen zu geben! Sie alle sind 100%ige Renault-Motoren, die in Frankreich entwickelt und hergestellt werden. Diese Beherrschung zeugt von einem raschen Aufbau einer Kompetenz, die erst in den Anfängen steckt.

 

Wie Elektrizität das Automobil, die Energie, die Territorien verdändert...

ich entdecke das ereignis

Meistgeteilte Artikel