„Unkonventionelles Design macht das MÉGANE eVision Showcar vollkommen einzigartig“

Verfasst von am 15.10.2020 - 3 min

Sanfte und fließende Formen, präzise Linien, Technik und Aerodynamik... Mit dem Mégane eVision Showcar wird die neue Elektroautogeneration von Renault geboren. Sein Design verkörpert die Elektrizität und Technologie des Autos, erklärt der Design-Direktor für Concept Cars bei Groupe Renault, François Leboine.

Zu welcher Fahrzeugkategorie gehört der Mégane eVision?

Dieses neue Showcar schöpft Inspiration aus mehreren Fahrzeugwelten und schafft so ein einzigartiges Design.

Seine Linienführung, die sehr kurzen Überhänge und der lange Radstand lässt den Mégane eVision wie eine Limousine wirken. Seine großen Räder und Bodenfreiheit verleihen ihm seine robuste Ausstrahlung, während das abfallende Dach die kompakte und profilierte Dynamik eines Coupés einbringt.

Neben der robusten und fließenden Form der Karosserie, verankern Hightech-Details das Showcar in der Welt der Elektroautos.

François Leboine
François Leboine, Design-Direktor für Concept Cars bei Groupe Renault
 
Neben der robusten und fließenden Form der Karosserie, verankern Hightech-Details das Showcar in der Welt der Elektroautos
François Leboine Renault Concept-Car Design-Direktor

Welche besonderen Designmerkmale des Mégane eVision machen ihn so einzigartig?

Licht war einer der Leitgedanken beim Design des Mégane eVision Showcar. Zum einen dadurch, dass viel Raum für Scheiben vorgesehen wurde, was durch das „schwebende“ Dach und die säulenlose Kabine nochmal unterstrichen wird.

Dem Concept-Car MORPHOZ folgend, haben wir auch die fließenden Formen überarbeitet. Mehrere Elemente tragen dazu bei: die glatten Oberflächen, die Verbindung der Karosserieteile untereinander und die natürliche Integration der Scheiben. Wie bei einem Flugzeugrumpf sind die Oberflächen des Mégane eVision bündig und zeigen keine Oberflächenunebenheiten – ein charakteristisches Merkmal des Fahrzeugs. Die Details – die in den Flanken verschwindenden Türgriffe, das Profil der seitlichen Lufteinlässe, die Volumen der Motorhaube, sowie die in die Rückscheibe eingearbeitete „Aero“-Klinge – suggerieren aerodynamische Effizienz.

Die perfekt an der Karosserie ausgerichteten 20-Zoll-Felgen verstärken mit ihrem Propellerblatt-Design den fließenden Eindruck und optimieren den Luftstrom.

Der Mégane eVision steht für den elektrischen Renault von morgen. Wie hebt sein Design die Leistung seines Motors und die Technologien im Fahrzeug hervor?

Die Lichtquellen werden auf unterschiedliche Weise eingesetzt und repräsentieren symbolisch den Platz von Renault Mégane eVision in der Welt der Elektrizität. Die Ladeklappe und das Renault Logo genießen zum Beispiel beide eine leuchtende Untermalung. Die Scheinwerfer und Rücklichter sind in einem breiten Streifen untergebracht. Dank ihrer LED-Matrix-Technologie können sowohl Vorder- als auch Rückseite des Fahrzeugs mit einer Grußsequenz und hochpräzisen Variationen animiert werden. Die LIVINGLIGHTS getaufte Lichtsignatur von Renault unterstreicht ebenfalls, dass es sich beim Mégane eVision um ein Elektroauto handelt. Im gleichen Sinne werden die seitlichen Scheibenleisten durch eine Leuchtumrandung verstärkt. Zuletzt verfeinert die in die Seitenschweller eingearbeitete technische Kartusche die Eigenschaften unserer neuen „CMF-EV“ genannten elektrischen Plattform.

Die an verschiedenen Teilen der Karosserie verwendeten Motive und Profile erinnern ebenfalls an die elektrische DNA. Der vom MORPHOZ geerbte Kühlergrill, den man am unteren Teil der Fahrzeugfront sieht, erinnert zusammen mit den Rückfahrkameras an die Welt der Elektronik.

Die Tönung des Dachs und die vielen goldenen Akzente sind überraschend. Was bedeuten sie?

Damit haben wir das Auto in die Thematik der für die Anschlusstechnik verwendeten Edelmetalle einschreiben wollen. Im Kontrast zum satinierten „Schiefergrau“ der Karosserie hebt diese an den Säulen der Windschutzscheibe anfangende metallische Erscheinung den „schwebenden“ Aspekt des Dachs hervor. Der subtile Übergang zu goldenen Tönen symbolisiert auch den Umstieg des Autos zum Elektroantrieb.

Die Verbindung von zwei klaren Farbtönen trägt Renault übrigens auch im Sport mit Gelb und Schwarz. Diese ziert seit den 70ern unsere Rennwagen, bis hin zum Concept-Car R.S. 27, das bereits das Gelb durch Gold ersetzte. Mir der Wende zum Elektroauto bietet der Mégane eVision uns eine Gelegenheit, unsere Farbcodes zu erneuern, ohne unsere Wurzeln zu vergessen und weiterhin neue Bahnen zu eröffnen.

 

Copyrights : Renault Design

 

Wie Elektrizität das Automobil, die Energie, die Territorien verdändert...

ich entdecke das ereignis

Meistgeteilte Artikel