play Video ansehen

Video: Wie funktioniert ein Elektrofahrzeug?

Verfasst von am 30.10.2020 - 2 min

Kein Verbrennungsmotor und trotzdem viel Leistung unter der Motorhaube? Ja, das ist sehr wohl möglich. Werfen Sie einen Blick auf die Funktionsweise eines Elektrofahrzeugs.

Die Batterie als Energiequelle

Sprechen wir zunächst einmal über „Kraftstoff“: Bei einem Elektrofahrzeug ersetzt das Laden über eine Steckdose oder eine Ladestation den Benzintank des Verbrenners. Von der Strommenge, die von der Batterie gespeichert werden kann, hängt ihre Reichweite ab, d.h. die Anzahl der Kilometer, die sie zurücklegen kann. Der ZOE schafft auf diese Weise bis zu 395 km gemäß WLTP*.

Vom Strom zur mechanischen Energie

Jetzt, wo wir uns über die Stromversorgung im Klaren sind, geht es darum zu verstehen, wie die Elektrizität das Auto antreibt! Das ist einfach und geschieht in zwei Stufen: Der elektrische Strom, der von der Batterie freigesetzt wird, wenn Sie das Fahrpedal betätigen, erzeugt im „Stator“ – einem festen Teil des Motors – ein Magnetfeld, das den „Rotor“ – den beweglichen rotierenden Teil – zum Drehen bringt, so dass dieser wiederum die Antriebsräder antreibt. „Stator“ für statisch und „Rotor“ für rotierend, das ist leicht zu merken und gibt Ihnen die Gelegenheit, im Gespräch zu glänzen! Und während das Beschleunigen Energie verbraucht, kann beim Abbremsen Energie zurückgewonnen und für den Betrieb der Batterie verwendet werden – dies ist das Prinzip des regenerativen Bremsens.

Wie sieht es mit dem Schalten aus?

In einem Elektrofahrzeug gibt es keinen Schalthebel und kein Getriebe. Ein einziges Übersetzungsverhältnis reicht aus, um die Höchstgeschwindigkeit zu erreichen. Eine gleichmäßigere Beschleunigung kann man sich nicht vorstellen! Der Fahrspaß wird durch das sofortige Ansprechverhalten des Motors, das vibrationsfreie und lautlose Fahren und die Abgasfreiheit noch intensiver. Das garantieren Ihnen die Benutzer!

* Reichweite nach WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, Standardzyklus: 57 % Stadtverkehr, 25 % stadtnaher Verkehr, 18 % Autobahn).
** Daten, deren Homologation noch aussteht. 180 km Reichweite im WLTP-Standardzyklus. Der WLTP-City-Zyklus entspricht dem Standardzyklus für Stadtfahrten und bietet eine Reichweite von 250 km.

Meistgeteilte Artikel