play Video ansehen

Wie Sie eine Reise mit Ihrem Elektroauto planen

Verfasst von am 25.02.2021 - 5 min

Eine lange Reise mit dem Elektroauto erfordert Planung: Route, Reichweite, Zugang zu Ladestationen, Ladezeit, Zahlungsmodalitäten und so weiter wollen vorab recherchiert werden. Die gute Nachricht: all diese Informationen sind nur ein paar Klicks entfernt, um die Reise mit Ihrem Elektroauto noch einfacher zu machen. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen.

Wie bereitet man sich auf eine lange Reise mit dem Elektroauto vor?

Wie bei einem Auto mit Verbrennungsmotor erfordert auch eine lange Fahrt mit dem Elektroauto ein wenig Vorbereitung. Im digitalen Zeitalter gibt es zahlreiche Tools für die optimale Planung einer Reise mit einem Elektroauto: Berücksichtigt werden die Route, die verfügbaren Ladestationen, die Ladezeit, die Reichweite der Batterie, die Anzahl der Passagiere, das Gepäck usw. Wenn es um ein Elektrofahrzeug geht, ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Reise die Festlegung der Route basierend auf der Reichweite des Fahrzeugs und den Lademöglichkeiten entlang der Strecke. Renault bietet dafür zum Beispiel die MY Renault Smartphone-App an, die überall und jederzeit genutzt werden kann. Auch das EASY LINK Multimediasystem an Bord des Renault Fahrzeugs hat alle wichtigen Infos parat. Diese beiden Tools können strategisch eingesetzt werden, damit eine Reise mit dem Elektroauto so reibungslos verläuft wie das Fahren selbst!

Route ZOE Armaturenbrett

Berechnen Sie Ihre Route mit MY Renault 

Die MY Renault App bietet eine Vielzahl von Diensten, um Ihr Renault-Fahrzeug per Smartphone zu verwalten, wie z. B. den Ladezustand der Batterie, die Programmierung von Ladevorgängen, die Vorklimatisierung der Innentemperatur und, was in unserer Situation am wichtigsten ist, einen Routenplaner.
Wenn Sie in abenteuerlicher und spontaner Stimmung sind und sich nicht um das Aufladen Ihres Fahrzeugs kümmern wollen, zeigt Ihnen MY Renault die ohne Aufladen verfügbare Reichweite – auch “erreichbare Zone” genannt – an. Wenn Sie Ihre Reise mit dem Elektroauto planen, wählen Sie einfach ein Ziel innerhalb dieses Bereichs.
Möchten Sie weiter fahren oder haben Sie bereits ein bestimmtes Ziel außerhalb dieser Zone im Auge, kann der intelligente Routenplaner eine Route berechnen, die eine Ladestation und die zum Aufladen benötigte Zeit beinhaltet. Auch die Anzahl der Passagiere und des Gepäcks wird berücksichtigt – all das beeinflusst den Energieverbrauch des Fahrzeugs. Diese Route kann dann direkt an das EASY LINK Multimediasystem Ihres Renault Elektrofahrzeugs, wie z. B. dem ZOE, gesendet werden. Während der Fahrt können Sie über die GPS-Karte des EASY LINK Systems die nahegelegenen Ladestationen mit ihrer Verfügbarkeit in Echtzeit im Auge behalten und somit Ihre Pläne ändern, wenn Sie sich dazu entschließen.

Renault Reiseplan-App

Die Reichweite Ihres Elektrofahrzeugs: ein entscheidender Faktor bei der Planung einer Reise mit dem Elektroauto

Die Berechnung und das richtige Management der Reichweite Ihres Elektrofahrzeugs sind natürlich wichtig, wenn Sie in die Ferne reisen. Und es gibt zahlreiche Faktoren, die die Reichweite eines Elektroautos beeinflussen: die Leistung des Motors und der Batterie, das Gewicht des Fahrzeugs mit allen Insassen und dem Gepäck, der Fahrstil, die Geschwindigkeit, das Wetter, die Straßentopografie, der Reifendruck, die Verwendung einer Innenraumheizung oder Klimaanlage und so weiter… Während einige Faktoren von dem Fahrzeug selbst vorgegeben werden – die Kapazität der Batterie oder des Motors zum Beispiel –, und andere außerhalb Ihrer Kontrolle liegen, wie das Wetter oder das Gelände, hat der Fahrer dennoch mehrere Möglichkeiten, um die Ausdauer der Batterie zu erhöhen und damit die Reichweite des Fahrzeugs zu verlängern. Die Route im Voraus zu planen oder ein Navigationssystem zu verwenden, um unnötige Umwege zu vermeiden, ist entscheidend für die Reichweite Ihres Elektrofahrzeugs, ebenso wie das Einhalten von Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Elektrofahrzeug: Reichweite mit Eco-Fahrweise erhöhen

Eco-Driving werden besonders gute Fahrtechniken genannt, die den Energieverbrauch reduzieren, die Reichweite Ihres Fahrzeugs erhöhen und den Komfort und die Ruhe am Steuer steigern. Umweltbewusstes Fahren trägt dazu bei, dass Ihre Reise reibungslos verläuft! Beim Eco-Driving geht es vor allem um eine vorausschauende Fahrweise, also gemächliches Beschleunigen und vorausschauendes Abbremsen, um das regenerative Bremssystem zu nutzen.

Einige einfache Techniken, wie die Vorklimatisierung, können die Auswirkungen des Heizens/Kühlens auf die Batterie reduzieren. Damit können Sie den Innenraum Ihres Elektroautos während das Fahrzeug geladen wird auf Wunschtemperatur bringen und somit die Kapazität der Batterie für das Fahren aufsparen. Anschließend wird bloß noch Energie zur Aufrechterhaltung der Temepratur benötigt – das beansprucht die Batterie deutlich weniger. Berücksichtigen Sie das auch, wenn Sie während der Fahrt eine Pause zum Aufladen einlegen. In jedem Fall kann die Aktivierung des “ECO”-Modus bei einem Renault-Elektrofahrzeug eine hilfreiche Möglichkeit sein, das richtige Gleichgewicht zwischen Komfort und Energieverbrauch zu finden .

Vernetzte Dienste von Renault

Aufladen Ihres Elektroautos unterwegs

Wenn Sie Ihre Reise mit dem Elektroauto planen, sollten Sie mit einer vollen Batterie losfahren. Auch hier hilft MY Renault mit der bald verfügbaren Option, die Ladung des Fahrzeugs aus der Ferne zu steuern. Je nach Land bietet die intelligente Ladefunktion demnächst die Möglichkeit, die Abfahrtszeit und den gewünschten Ladezustand zu programmieren. Das Aufladen startet und stoppt dann je nach Verbrauchsspitzen, so dass der Nutzer von günstiger und kohlenstoffärmerer Energie profitiert und das Netz seine Stromverteilung optimiert.

Die wichtigsten Steckertypen und Lademodi für ein Elektroauto

Es gibt verschiedene Lademodi und Steckertypen, die das Fahrzeug mit der Ladestation verbinden. Von der Haushaltssteckdose bis zum Schnellladen bieten die verschiedenen Lademöglichkeiten höhere Leistung und damit schnelleres Laden. Auf der Seite des Fahrzeugs ist der “Typ 2“-Stecker der von der Europäischen Union gewählte Standard und damit der am weitesten verbreitete. Die Schnellladung mit hochintensivem Gleichstrom erfordert einen speziellen Anschluss vom Typ “Combo 2”. Dieser kann entweder für ein DC-Ladekabel oder ein AC-Ladekabel verwendet werden. Der Combo-2-Stecker des ZOE ist beispielsweise mit allen in Europa vorkommenden Arten von Schnell- und Schnellladeinfrastrukturen kompatibel. 

Schnellladen: lange Fahrten vereinfachen

Die Zahlen sprechen für sich: An einer 50-kW-Gleichstrom-Schnellladestation benötigt der Renault ZOE (mit der Z.E. 50-Batterie) nur 30 Minuten, um eine Reichweite von bis zu 150 Kilometern zurückzugewinnen. Zum Vergleich: an einer 22-kW-Wechselstromstation benötigt er für 125 Kilometer Reichweite eine Stunde, bei 11 kW zwei Stunden. Heutzutage machen Schnellladestationen, die Gleichstrom mit einer Leistung von 30-60 kW und mehr liefern können, 10-15% der Infrastruktur aus und sind hauptsächlich entlang von Autobahnen zu finden. In Europa werden derzeit mehrere Schnelllade-Autobahnprojekte entwickelt, die der Elektromobilität in den kommenden Jahren helfen sollen, sich auch über lange Strecken auszubreiten. Gleichzeitig ist es wichtig, dass die Batterie und das Ladegerät des Elektrofahrzeugs in der Lage sind, solch hohe Leistungen aufzunehmen.

Renault Connected Services App Fahrzeug

Zugang zu Ladestationen, die mit Ihrem Elektrofahrzeug kompatibel sind

Die Zunahme von langen Fahrten mit dem Elektroauto hängt weitgehend von zugänglichen Ladestationen entlang der Strecke ab. Heute gibt es über 200.000 öffentliche Stationen in Europa, bis 2025 sollen es 1 Million Stationen werden. Der beste Weg, sich im immer größer werdenden Netz mit vielen verschiedenen Anbietern zurechtzufinden, ist über einen Spezialisten wie Plugsurfing, dessen Karten alle vorhandenen Ladepunkte beinhalten und über die MY Renault App auf dem Handy oder das EASY LINK Multimediasystem des Fahrzeugs aufrufbar sind. So haben Sie Ladestationen und deren Verfügbarkeit immer im Blick, egal wo Sie sind. Und damit Sie sich nicht für mehrere Abonnements bei den verschiedenen Ladeinfrastrukturbetreibern anmelden müssen, wird der Z.E. Pass – demnächst auf der MY Renault App – das Leben für alle, die mit dem Elektroauto unterwegs sind, noch weiter vereinfachen: Er bietet Zugang zu über 190.000 Ladepunkten in ganz Europa.

Immer größere Reichweiten der Elektrofahrzeuge, vernetzte Dienste an Bord des Fahrzeugs und auf Smartphones zur Planung von Reisen, der Ladung etc., der Ausbau der Ladeinfrastruktur entlang der Straßen und Autobahnen… all diese Faktoren tragen zu einer spannenden Zukunft der Elektromobilität bei!

Renault ZE Pass app

 

* Die hier angegebene Dauer und die Entfernungen basieren auf den im WLTP Zyklus (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, standardisierter Zyklus: 57% Stadtfahrt, 25% Vorstadtfahrt, 18% Autobahnfahrt) berechneten Werten, die darauf abzielen, die tatsächlichen Einsatzbedingungen eines Fahrzeugs darzustellen. Sie können jedoch die Art der Fahrt nach dem Aufladen nicht vorhersehen. Die Ladezeit und die wiedergewonnene Reichweite hängen auch von der Temperatur, dem Grad der Batterieabnutzung, der von der Ladestation gelieferten Strommenge, dem Fahrstil und dem Ladezustand ab.

 

 

Copyrights : Renault Communication, Renault Marketing 3D-Commerce

Meistgeteilte Artikel