Die Reichweite der Hybridfahrzeuge

Verfasst von am 27.03.2020 - 5 min

Ein Hybridfahrzeug kombiniert einen Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor. Aber welche Reichweite schafft diese Kombination, insbesondere im vollelektrischen Modus?

Welche Reichweite hat ein Plug-in-Hybrid?

Ein Plug-in-Hybrid kombiniert einen konventionellen Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor und einer Batterie, die vor der Fahrt an einer Steckdose aufgeladen werden kann. Dadurch kann der Plug-in-Hybrid Dutzende Kilometer rein elektrisch zurücklegen – mit der gleichen sanften und lautlosen Art, wie ein gänzlich batteriebetriebenes Auto. Und wenn die Batterie des Plug-in-Hybrid leer ist, verhält er sich wie ein herkömmliches Hybridauto, das beim Ausrollen und Bremsen aufgeladen wird und dessen Elektromotor den Verbrenner beim Anfahren und Beschleunigen unterstützt. Daher stößt ein Plug-in-Hybrid auch nach Entleerung der Batterie in der Regel weniger CO2 aus, als ein fossil betriebener PKW. Plug-in-Hybride verbinden also das Beste aus zwei Welten: Vollelektrisches Fahren für die kurzen Alltagsstrecken und Reisen über lange Strecken im Hybridmodus.

Die Reichweite eines Hybridfahrzeugs im Vergleich zu einem Plug-in-Hybrid

Rein mechanisch betrachtet besitzen klassische Hybride und Plug-in-Hybride die gleichen Elemente: Einen Verbrennungsmotor, einen oder mehrere Elektromotor(en) und eine Batterie. Der wesentliche Unterschied liegt in der Kapazität dieser Batterie, die bei einem klassischen Hybrid rund 1 Kilowattstunde (kWh) beträgt, bei den Plug-in-Hybriden von Renault jedoch 9,8 kWh erreicht.
Nach dem Aufladen an einer Ladestation können die Plug-in-Hybride mehrere Dutzend Kilometer am Stück im vollelektrischen Modus zurücklegen. Der Renault Captur E-Tech-Plug-in bietet zum Beispiel eine Reichweite von bis zu 65 Kilometern im vollelektrischen Modus. Damit lassen sich die meisten Fahrten im Alltag zurücklegen, ohne auch nur einen Tropfen Kraftstoff zu verbrauchen!

Klassische Hybride hingegen verfügen nicht über diese Möglichkeit. Bei ihnen kommt der Elektroantrieb kurzzeitig und häufig zum Einsatz, um die kleine Batterie während der Fahrt sehr schnell (wieder) aufladen zu können. Diese Besonderheit macht Hybride ideal für den Stadtverkehr und die täglichen Kurzstrecken. Die neuen Renault E-Tech-Hybride schaffen so bis zu 80 % der Fahrten in der Stadt im reinen Elektromodus! Das Ergebnis: Fast 40 % weniger Verbrauch im Stadtzyklus.

Wovon hängt die Reichweite der Hybridfahrzeuge ab?

Renault Captur sur route

Die elektrische Reichweite eines rein elektrischen Fahrzeugs oder eines Plug-in-Hybrids hängt von mehreren Faktoren ab.

Die Fahrweise

Plötzliches Beschleunigen, abruptes Abbremsen und eine unruhige Fahrweise verbrauchen viel Energie. Außerdem wird so die die Rückgewinnung von Energie erschwert, da die Ausroll- und Bremsphasen nicht ausreichend lang sind.

Das Streckenprofil

Auf sehr hügeligen Strecken oder auf Schnellstraßen wird die Reichweite eines Plug-in-Hybrids geringer sein, da starke Steigungen oder hohe Geschwindigkeiten den Elektromotor stärker beanspruchen.

Die Außentemperatur

Bei sehr kaltem oder sehr heißem Wetter muss der Plug-in-Hybrid die Energie zum Heizen oder Kühlen des Innenraus aus seiner Batterie beziehen. Das verringert die elektrische Reichweite.

Ist es möglich, die Reichweite eines Plug-in-Hybridautos zu erhöhen?

Es liegt im Interesse des Fahrers eines Plug-in-Hybrids, den reinen Elektromodus maximal zu nutzen, da dieser am umweltfreundlichsten und am sparsamsten ist. Nachfolgend verraten wir Ihnen einige Tricks, um diese Möglichkeit optimal auszuschöpfen.

Laden Sie die Batterie so bald wie möglich wieder auf

Es ist logisch: Um möglichst lange Strecken im Elektromodus zurücklegen zu können, muss die Batterie voll geladen sein. Nutzen Sie die öffentlichen Ladestationen, schließen Sie Ihr Fahrzeug zu Hause an oder auch an Ihrem Arbeitsplatz, was von vielen Arbeitgebern gefördert wird. Sie können sogar eine herkömmliche Haushaltssteckdose verwenden.

Energiesparendes „Eco-Driving“

Eine einzige Devise: Vorausschauendes Fahren! Sie dürfen nicht warten, bis Sie direkt an der roten Ampel stehen, um zu bremsen, sondern müssen den Fuß schon lange vorher vom Gaspedal nehmen, um das regenerative Bremssystem nutzen zu können. Beschleunigen Sie auf Reisegeschwindigkeit und halten Sie diese, indem Sie das Pedal nur sanft berühren. Halten Sie im Straßenverkehr immer einen gewissen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, um vorausschauend auf dessen Verhalten zu reagieren. Beachten Sie außerdem, dass der Elektromotor in der Stadt am Effizientesten arbeitet, da die Durchschnittsgeschwindigkeit hier niedrig ist und es viele Möglichkeiten gibt, Energie zurückzugewinnen (rote Ampeln, Verlangsamungen …). Im Stadtverkehr werden Sie die größten Reichweiten aus Ihrem Plug-in-Hybrid herausholen.

Vorklimatisierung des Innenraums vor dem Start

Bei einem Plug-in-Hybrid-Fahrzeug wird bei sehr kaltem oder sehr heißem Wetter ein Vorklimatisieren des Innenraums empfohlen. Das bedeutet, dass dieser erwärmt (oder gekühlt) wird, während das Auto noch an die Ladestation angeschlossen ist. Dieser sehr energieintensive Vorgang erfolgt dann nicht auf Kosten der Reichweite, sondern mit Hilfe des vom Netz gelieferten Stroms. Das Vorklimatisieren kann über die My Renault App aus der Ferne gestartet werden. Nach Beginn der Fahrt muss die Klimaanlage den Innenraum nur noch auf Temperatur halten, wodurch wesentlich weniger Energie verbraucht wird. So sparen Sie an Batterieladung und können ein paar Kilometer mehr fahren!

 

Copyright : BROSSARD Yannick

Meistgeteilte Artikel