Die umweltschonenden Innovationen des neuen ZOE

Verfasst von am 13.09.2019 - 3 min

Der neue ZOE bestätigt das starke Engagement der Renault-Gruppe für die Entwicklung umweltschonender Lösungen während des gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs. Die Polster aus recycelten Materialien und die Wiederverwendung gebrauchter Batterien zeigen, dass die Kreislaufwirtschaft in der Automobilindustrie angekommen ist.

Die Renault-Gruppe arbeitet laufend an zahlreichen Forschungsprojekten und Entwicklungsprogrammen zur Verringerung der Umweltbelastung ihrer Elektrofahrzeuge. Man konzentriert sich dabei unter anderem auf die Optimierung der Ressourcen, die für die Herstellung eines Autos notwendig sind, beispielsweise durch die Zusammenführung verschiedener industrieller Aktivitäten in einem Land, wie es Renault in Frankreich bei der Entwicklung des ZOE tat. Bei diesem Ansatz werden sämtliche Lösungen untersucht, die die Sammlung, Wiederverwendung oder das Recycling der zur Herstellung erforderlichen Teile und Materialien fördern.

Ein Stoff, der zu 100 % aus recycelten Materialien besteht

Bei den Ausstattungen ZEN und INTENS führt der neue ZOE erstmals einen Stoff ein, der ausschließlich aus recycelten Materialien hergestellt ist. Dieser Stoff, der die Sitze, die Armaturenbrettblende und den Boden der Mittelkonsole bedeckt, besteht vor allem aus Resten, die bei der Herstellung von Sicherheitsgurten anfallen. Recycling-Fasern werden auf traditionelle Weise verarbeitet und kardiert, das bedeutet, die Fasern werden vor dem Verweben ohne Schmelztechnik oder Chemikalienzusatz entwirrt. Bei diesem Verfahren werden textile Abfälle aus der Automobilproduktion mit kurzen Recyclingwegen, also möglichst in der ursprünglichen Verarbeitungsbranche, verwertet. Eine Premiere in der Branche! Der Stoff besteht ferner aus PET-Fasern, die aus dem Recycling von Kunststoffflaschen stammen.

Der gesamte Herstellungsprozess für die Polster der Ausstattungsvarianten ZEN und INTENS ist eine Innovation, die durch die Zusammenarbeit zwischen Renault, Adient – einem internationalen Anbieter von Automobilsitzen – und Filature du Parc – einem Spezialisten für Streichgarn mit Sitz im Südwesten Frankreichs – ermöglicht wurde.

Im Inneren des Neuen ZOE

Recycelter Kunststoff im Fahrgastraum

Der neue ZOE enthält 22 5 kg recycelten Kunststoff – einiges mehr als die vorherige Generation. Die meisten dieser Materialien werden herkömmlicherweise für Schutzverkleidungen und andere nicht sichtbare Schutzelemente des Autos verwendet. Freiliegende Teile mit recyceltem Kunststoff beschränkten sich bisher in der Regel auf die Bodenmatten. Beim neuen ZOE werden sie erstmals in Sitzbezügen (mit dem Stoff der Ausstattungen ZEN und INTENS) sowie in Verkleidungselementen aus recyceltem Polypropylen im Fahrgastraum eingesetzt.

Diese, im Innenraum sichtbaren Teile, die in Sachen Design, UV-Beständigkeit und Haltbarkeit die gleichen Eigenschaften wie Neumaterialien haben, machen ca. 35 % des Gewichts der im Fahrzeug verwendeten recycelten Kunststoffe aus.

Schema für recyceltes Polymer

Ein Beitrag zur Energiewende

Auch im Zusammenhang mit der Nutzung des Autos wird umweltschonend gedacht. Ein Elektroauto, wie der neue ZOE, kann aktiv zur Energiewende beitragen, und zwar innerhalb seines Stromnetzes.

Wie? Bei Renault prüft man die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten von Lithium-Ionen-Batterien, um kohlenstofffreiem Strom aus erneuerbaren Energiequellen bereitzustellen und entwickelt gleichzeitig neue, für den Fahrer nützliche Dienste. Dazu gehören Funktionen, wie das intelligente Laden und das Konzept des Vehicle to Grid.

ZOE-Batterien, die den Anforderungen der Automobilindustrie nicht mehr genügen, finden nach ihrem „ersten“ Leben neue Verwendungsmöglichkeiten in ortsfesten Energiespeichern.

Dies fördert nicht nur die Produktion grünen Stroms, sondern ermöglicht einen zweiten Lebenszyklus, um das Beste aus jeder Batterie herauszuholen und die Recyclingphase hinauszuzögern.

 

Copyright: OHM, Frithjof – Niederlassung: Frithjof Ohm INCL. Pretzsch, Pagecran

Meistgeteilte Artikel