Carsharing: ZITY kommt nach Paris

Verfasst von am 25.02.2020 - 4 min

Nach seinem Erfolg in Madrid kommt der 100 % elektrische Carsharing-Dienst ZITY nach Paris. Im März 2020 wird eine Flotte mit 500 Renault ZOE über die ganze Stadt verteilt. Damit geht Groupe Renault einen weiteren Schritt, mit dem sie ihr Engagement für die Entwicklung nachhaltigerer Mobilitätslösungen bekräftigt.

Was ist Free Floating-Carsharing?

In der Regel werden beim Carsharing Fahrzeuge kurzzeitig im Selbstverleih angeboten, oft um einen punktuellen Bedarf zu erfüllen. Dieses System, das hauptsächlich in den Großstädten entwickelt wurde, funktionierte ursprünglich mit festen Stationen für das Abholen und Zurückgeben der Fahrzeuge. Mit dem Free Floating wurde diese Funktionsweise grundlegend revolutioniert, denn beim Carsharing mit „freien Flotten“ werden keine Terminals mehr benötigt! Die Fahrzeuge können auf jedem Parkplatz innerhalb eines Gebiets frei ausgeliehen und zurückgegeben werden. Ein Smartphone ist alles, was man braucht, um ein Konto anzulegen, ein Fahrzeug zu finden, es freizuschalten, den Verleih zu beenden und die Gebühr zu bezahlen. Eine Nutzungs- und Bewegungsfreiheit, die der mit dem eigenen Fahrzeug nahe kommt.

Zity Paris

Renault engagiert sich für die Entwicklung des Carsharings

Heute sind 7 800 Elektrofahrzeuge von Renault in zwanzig europäischen Großstädten im Selbstverleih im Einsatz. Darunter Amsterdam, Madrid, Oslo, Bologna, Kopenhagen, Stockholm und Marseille, wo Twizy mit TOTEM mobi zusammenarbeitet. Eine Flotte, mit der Groupe Renault zum führenden Anbieter von Carsharing-Diensten mit Elektroautos wird. Diese führende Position ist das Ergebnis ihres Bestrebens, eine nachhaltige, von allen nutzbare Mobilität anzubieten, um die Herausforderungen der Stadt der Zukunft – die Zufahrt zu den Stadtzentren, die Verkehrsbelastung und die Umweltverschmutzung – zu bewältigen.

Als Pionier im Bereich der Elektromobilität stellte Groupe Renault bereits seit 2009 ein Portfolio an vollelektrischen Fahrzeugen vor. Mit der Gründung von Renault MOBILITY begann 2016 dann das Carsharing-Abenteuer, um den sich wandelnden Bedürfnissen von Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen gerecht zu werden. Seitdem wurde das Carsharing-Angebot mit Elektroautos von Renault unentwegt vergrößert.

Neben der Einführung zahlreicher Carsharing-Angebote in ganz Europa, welche die Fortbewegung der Stadtbewohner erleichtern, trägt Renault mit seinen Elektrofahrzeugen zur Entwicklung innovativer Lösungen und neuer Modelle bei. Im niederländischen Utrecht werden die Renault ZOE des Carsharing-Dienstes We Drive Solar mit der Energie aus den Solarpaneelen auf den umliegenden Dächern aufgeladen. In Dänemark stehen die ZOE im Selbstverleih innerhalb von Wohnkomplexen zur Verfügung. Nachhaltiges Wohnen und Shared Mobility gehen Hand in Hand. Auch Unternehmen entscheiden sich für Carsharing mit Elektroautos für die Fahrten ihrer Mitarbeiter, insbesondere an großen Standorten wie beim CEA in Grenoble. Ebenfalls in Frankreich – auf Belle-Île-en-Mer – tragen ZOE und Kangoo Z.E. Modelle im Selbstverleih zur Entwicklung eines Programms zur Förderung der erneuerbaren Energien im Rahmen einer Partnerschaft mit Morbihan Energie bei. Und die Zahl dieser Initiativen nimmt ständig zu!

ZITY Paris app

Spanien – die Wiege von ZITY

ZITY entstand 2017 in Madrid. Dieser rein elektrische Free-Floating- Carsharing-Dienst ist das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen Groupe Renault und Ferrovial, einem der weltweit führenden Infrastruktur- und ÖPNV-Betreiber. Zum Start des Dienstes Ende 2017 standen 500 Renault ZOE bereit, um dem Bedarf der Bewohner Madrids an einfach und spontan zu verwendenden Fahrzeugen gerecht zu werden, gleichzeitig die Verkehrsstaus in der Stadt zu reduzieren und dank der Elektroantriebe die CO2-Emissionen zu senken. Mit diesem Angebot lagen die beiden Unternehmen richtig. Im Dezember 2019 umfasste die Flotte von ZITY Madrid 734 Renault ZOE, die von 325 000 Benutzer geteilt wurden. Ein Dienst, der auch im Jahr 2020 weiter wachsen wird!

Zity Paris nuit

ZITY startet in Paris

Nach seinem Erfolg in Madrid kommt das ZITY-Angebot nach Paris und erfüllt die Bedürfnisse der Personen, die nur hin und wieder ein Auto in der Stadt benötigen. Die Herausforderung besteht auch darin, die Entwicklung neuer urbaner Mobilitätsmöglichkeiten in der französischen Hauptstadt zu unterstützen. Hierfür kommen ab März 2020 500 Renault ZOE von ZITY zum Einsatz. Wie in Madrid werden sie 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche ohne Anmelde- oder Abonnementgebühren zur Verfügung stehen. Weitere Vorteile dieses Angebots sind wettbewerbsfähige Preise, eine garantierte Batteriekapazität und eine intelligente geografische Verteilung der Fahrzeuge.

 

Copyrights : Jean-Brice Lemal, Planimonteur

Meistgeteilte Artikel