play Video ansehen

Die Vision der Groupe Renault: Elektromobilität in grossem stil

Verfasst von Groupe Renault am 19.04.2021 - 5 min

Groupe Renault: Pionier der heutigen Mobilität

Eine visionäre Strategie

Seit zehn Jahren engagiert sich die Groupe Renault für die Entwicklung der Elektromobilität in großem Stil. Als Pionier in Europa stellt sie auch die Weichen für die Zukunft: Mit dem Renaulution Strategieplan, der Anfang des Jahres vorgestellt wurde, konzentriert sich die Groupe Renault auf die Führungsrolle im Bereich der Elektromobilität und die einzigartigen Vorteile ihrer E-TECH-, Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Technologie. Eine stetige Erweiterung des Angebots um zukunftsweisende Fahrzeuge gleichermaßen wie um zukunftsweisende Dienstleistungen bildet den Kern des Plans.
Das Ziel der Groupe Renault ist klar: die elektrische Fortbewegung für alle zugänglich zu machen, indem sie Lösungen für jeden Bedarf anbietet.

Die eindeutigen Vorteile eines Elektrofahrzeugs

Die Strategie der Groupe Renault steht im Einklang mit ihrer DNA: sie stellt den Menschen in den Mittelpunkt jeder Innovation.
Das Elektro- oder Plug-in-Hybridfahrzeug ist mit dem Nutzer über sein Smartphone verbunden und bietet alles, was das Leben einfacher und angenehmer macht – sowohl innerhalb als auch außerhalb des Fahrzeugs. Intelligentes Aufladen zur Nutzung von kohlenstoffarmem Strom und treibhausgasfreies elektrisches Fahren* machen es zu einem wesentlichen Teil des Übergangs zu erneuerbaren Energiequellen. Spätestens durch die Freude am unvergleichlich komfortablen und leisen Fahren und die reduzierten Betriebskosten ist klar: Elektromobilität ist die zeitgemäße Art der Mobilität!

2 Renault ZOE

 

Groupe Renault: Führend bei Elektromobilität in Europa

Konkurrenzlose Kompetenz

Die zukunftsweisende Groupe Renault profitiert von einer jahrzehntelangen Erfahrung in der Entwicklung, der Herstellung, dem Vertrieb und dem Service von Elektrofahrzeugen. Mehr als 30.000 Mitarbeiter der Gruppe sind weltweit in den Besonderheiten der Elektromobilität geschult, darunter das gesamte europäische Vertriebsnetz.
Jahr für Jahr sind die Elektrofahrzeuge von Renault auf den europäischen Straßen am weitesten verbreitet. 2020 stammen über 15 % aller in Europa verkauften 100%-elektrischen Fahrzeuge von Renault. Weltweit hat der Konzern bereits mehr als 460.000 elektrische und elektrifizierte Fahrzeuge verkauft.

Die vielfältigste Palette an Elektrofahrzeugen

Im Jahr 2020 bringt Renault den Twingo Electric auf den Markt, die vollelektrische Version des kultigen Kleinwagens. Dacia stellte mit dem Spring das günstigste Elektrofahrzeug auf dem Markt vor, das noch im selben Jahr in den Verkauf geht. Diese Neuankömmlinge sind eine Antwort auf die zunehmenden Beschränkungen des Stadtverkehrs. Sie vervollständigen die marktführende Elektroauto-Baureihe von Renault, zu der der vielseitige ZOE und der Kangoo Z.E. – die meistverkauften Elektro-Pkw bzw. -Nutzfahrzeuge in Europa -, der Transporter Master Z.E. und der einzigartige Twizy gehören. Darüber hinaus vertreibt die Groupe Renault in Korea auch die RSM SM3 Z.E.-Limousine.

Damit aber noch nicht genug: Um die Vorzüge des elektrischen Fahrens einem breiteren Publikum vorzustellen, nutzt die Groupe Renault ihr unübertroffenes Know-how in diesem Bereich und bringt elektrifizierte Antriebe für die beliebtesten Renault Modelle auf den Markt: die Versionen Clio und Captur E-TECH Hybrid, die bis zu 80 % der Fahrzeit in der Stadt im Elektromodus zurücklegen, sowie die Versionen Captur und Mégane E-TECH Plug-in-Hybrid, die im gemischten Zyklus (WLTP**) bis zu 50 Kilometer im Elektromodus fahren. Auch das erste SUV-Coupé der Marke, der Renault Arkana, setzt auf einen E-TECH Hybridantrieb.
Die Groupe Renault vervielfacht mit ihrem Angebot an elektrischen und elektrifizierten Fahrzeugen die Möglichkeiten für emissionsfreies Reisen*. Bereits seit einigen Jahren stellt die Marke mit dem E-Tech-Rennmotor auf den Formel-1-Strecken dieser Welt ihre Kompetenz in Sachen Hybridisierung unter Beweis. In Zukunft werden die Modelle von Alpine die ersten Leichtbau-Sportwagen sein, die rein elektrisch fahren.

Im Herzen der neuen Mobilität

Elektrofahrzeuge haben viele Vorteile, die sie nicht nur für den Privatgebrauch, sondern auch für das Carsharing zur idealen Wahl machen. Renault weiß das sehr gut, denn fast 10.000 Elektrofahrzeuge der Marke stehen täglich in rund zwanzig europäischen Städten für Carsharing zur Verfügung – entweder als „Punkt-zu-Punkt“ Lösung mit definierten Abhol- und Rückgabeplätzen oder „free-floating“ ohne definierte Parkplätze, wie Zity, das 2017 zunächst in Madrid und 2020 in Paris eingeführt wurde.
Um diesen Teil ihrer Aktivitäten weiterzuentwickeln, hat die Groupe Renault die Abteilung Mobilize gegründet, die auf Mobilitäts-, Energie- und Datenmanagementdienste spezialisiert ist.

Renault Zoe Zity Paris

 

Groupe Renault: immer einen Schritt voraus bei Elektromobilität

Kontinuierliche Innovation

Die Groupe Renault hat als erstes Unternehmen an die Elektromobilität geglaubt und ist bis heute Pionier in diesem Gebiet. Innovation liegt in ihren Genen, und die Elektromobilität ist das Herzstück ihrer Strategie. Um den Bedürfnissen der Kunden immer besser gerecht zu werden, optimiert sie ihr Angebot ständig – mit Fahrzeugen mit immer größerer Reichweite, vernetzten Diensten zur Erleichterung des Aufladens und Fahrens, Hightech-Design, dynamischen Motoren und mehr. In den vergangenen Jahren hat die Groupe Renault bereits die zweite Generation ihrer meistverkauften Nutzfahrzeuge Kangoo Z.E. und Master Z.E. sowie das zweite Modell des Flaggschiffs ZOE auf den Markt gebracht.
Um sich auf die Elektromobilität der Zukunft vorzubereiten, entwickelt die Groupe Renault im Rahmen der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz die CMF-EV-Plattform (Common Module Family for Electric Vehicles) und einen neuen Antriebsstrang, der kürzlich im Showcar Mégane eVision vorgestellt wurde. Diese ausschließlich für Elektrofahrzeuge konzipierten, eigenständigen Technologien werden die Produktion zahlreicher Fahrzeuge unterschiedlicher Größe und mit verschiedenen Einsatzzwecken ermöglichen.
Die Groupe Renault ist auch an der Entwicklung von bahnbrechenden Ladesystemen und vernetztem, sogar autonomem Fahren beteiligt. Die Zukunft ist auf jeden Fall elektrisch!

 

Groupe Renault: Handeln für einen gesunden Kreislauf

Ein Bindeglied im intelligenten Stromnetz

Erneuerbare Energien, deren Anteil am Energiemix stetig steigt, versorgen Elektrofahrzeuge mit kohlenstoffarmem Strom. Diese Quellen liefern jedoch nicht konstant – Solar- oder Windenergie beispielsweise –Energieangebot und -nachfrage müssen aber in Echtzeit ausgeglichen werden. Glücklicherweise können die Batterien von Elektrofahrzeugen an den verschiedensten Orten zur Speicherung von jederzeit verfügbarer Energie genutzt werden. Damit kommt ihnen eine Schlüsselrolle in dieser Gleichung zu.
Dank der Möglichkeit, den Ladevorgang zu planen (Smart Charging), können die Elektrofahrzeuge der Groupe Renault dann aufgeladen werden, wenn der Strom aus dem Netz am besten verfügbar und somit am kohlenstoffärmsten ist. Mit der Entwicklung von intelligenten Stromnetzen kann ihre bidirektionale Ladetechnologie sogar Strom in das Netz zurückspeisen, wenn eine hohe Nachfrage besteht. Und schließlich sind die Batterien der Elektrofahrzeuge von Renault auch nach ihrem ersten Lebenszyklus in den Fahrzeugen immer noch leistungsfähig genug, um als stationärer Speicher oder zur Elektrifizierung bestimmter Verkehrsmittel zu dienen.
Zusätzliche Einsatzgebiete für Batterien und die Verlängerung ihres Lebenszyklus sind ein Weg, sie vollständig in die Kreislaufwirtschaft zu integrieren.

New mobility ecosystem

Auf dem Weg zu intelligenten Inseln

Stadtviertel, Städte und sogar Inseln: Derzeit werden wahre Ökosysteme erprobt und entwickelt, um den Verkehr und die Energieverteilung intelligent zu steuern. Die Groupe Renault steht bei diesem Ansatz an vorderster Front. Dank der neuen Abteilung Mobilize und zahlreicher Partnerschaften mit lokalen Behörden, Energietechnikern, Ladebetreibern und sogar Spezialisten für den elektronischen Datenaustausch bietet die Groupe Renault Lösungen an, die das Elektrofahrzeug sowohl zu einem emissionsfreien Fortbewegungsmittel als auch zu einem Werkzeug für die Speicherung von grünem, lokal erzeugtem Strom machen. Beispiele dafür finden sich im Öko-Viertel von Utrecht in den Niederlanden und auf der portugiesischen Insel Porto Santo.
Von der infrastruktur- und nutzerbezogenen Fahrzeugkonnektivität ist es nur noch ein kleiner Schritt zum autonomen Fahren. Die Groupe Renault experimentiert daher mit autonomer, elektrischer und geteilter Mobilität im gesamten Stadtgebiet von Rouen in der Normandie und auf dem Campus von Saclay in der Region Paris.

Für die Groupe Renault steht die Elektromobilität im Mittelpunkt vieler vielversprechender technologischer und gesellschaftlicher Entwicklungen.

Renault Electric

 

* Zero Emission im Gebrauch: weder CO2-Emissionen noch regulierte Luftschadstoffe beim Fahren, laut WLTP-Homologationsverfahren, ausgenommen Verschleißteile
** WLTP-Reichweite im gemischten Zyklus (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, Standardzyklus: 57 % Stadtverkehr, 25 % stadtnaher Verkehr, 18 % Autobahn).

Copyrights: Jean-Brice Lemal (Planimonteur), Antoine Levesque (Youlovewords), Renault Marketing 3D Commerce, Alex Aristei (Publicis Conseil), CG Watkins (Additive)

Meistgelesene Artikel