Was ist ein Hybridauto?

Verfasst von am 12.08.2019 - 1 min

Im Gegensatz zu einem Auto mit Elektro- oder Verbrennungsmotor verfügt ein Hybridfahrzeug, HEV (Hybrid Electric Vehicle) genannt, über eine doppelte Motorisierung: einen Benzin- oder Dieselmotor, gekoppelt mit einem oder mehreren Elektromotoren.
Die hierfür eingesetzte Batterie hat eine geringere Kapazität als jene eines rein elektrischen Fahrzeugs. Sie liefert die Energie für den Elektromotor, der den Verbrenner beim Beschleunigen unterstützt. „Mildhybride“ haben nur diese Funktion. „Vollhybride“, wie der Neue Renault Clio E-TECH, können auch einige Kilometer im Elektromodus fahren.

Bei einem „Standard“-Hybridauto (HEV) lädt sich die Batterie ausschließlich über regeneratives Bremsen, auch Rekuperieren genannt, auf. Es besitzt im Gegensatz zu einem Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeug (PHEV) keine Ladebuchse.

Bei einem HEV-Modell nutzen die Elektromotoren daher die in den Verzögerungs- und Bremsphasen produzierte kinetische Energie, um den für das Laden der Batterie erforderlichen Strom zu erzeugen.

Emissionsreduktion, Fahrkomfort… oder auch Senkung des Kraftstoffverbrauchs: Hybridautos haben viele Vorzüge. So kann etwa der neue Clio E-TECH, der ab Mitte 2020 erhältlich ist, im Stadtverkehr 80 % der Zeit elektrisch fahren. So lassen sich leicht bis zu 40 % Kraftstoff bei Stadtfahrten einsparen!

 

Copyright: Pagecran

Meistgeteilte Artikel