Sportlich und elektrisch: Trendautos

Verfasst von am 09.01.2019 - 5 min

Wie könnte man dem Charme eines Motors widerstehen, der vom Start weg volle Leistung bringen kann? Die Ingenieure von Renault Sport erforschen seit fast zehn Jahren die Möglichkeiten, die Elektrik in der Welt des Motorsports bietet.

Man nehme den ZOE, das Elektro-Stadtauto schlechthin, und beobachte, mit welcher Leichtigkeit er mit dem neuen Motor R110 durch den Verkehr kurvt oder sich auf die Autobahnen stürzt.

Und jetzt stellen Sie sich vor, dass der Motor mit 110 PS und 225 Nm durch ein Antriebssystem mit zwei Motoren und einer Gesamtleistung von 340 kW, etwa 460 PS, ersetzt wird.

Das Ergebnis: ein Elektroauto, das in 3,2 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigtund in weniger als 10 Sekunden 200 km/h erreicht. Diese Leistungswerte sind alles andere als reine Theorie: Sie wurden vom ZOE e-Sport Concept erreicht, einem außergewöhnlichen Concept Car, das die Renault Gruppe beim Automobilsalon 2017 in Genf vorstellte.

ZOE e-Sport Concept: ein Concept Car auf der Grundlage eines Serienmodells

Entwurf des Renault ZOE e-Sport-Konzepts

Beim Design überdachten die Ingenieure von Renault Sport alle Strukturelemente vom Fahrgestell über das Antriebssystem bis hin zum Fahrwerk, um den Elektro-Seriensportwagen schlechthin zu konstruieren.

Der ZOE e-Sport Concept verbirgt hinter seinen ausdrucksvollen Karosserielinien aus Kohlefaser einen Rohrrahmen, ein Fahrwerk aus dem Rennsport, zwei Batterien mit einer Kapazität von je 40 kWh und eine leistungsstarke Elektronik, die sportliche Leistungen genauso wie maximale Reichweiten ermöglicht.

Das Ergebnis? Bei einem Gewicht von 1 460 kg, einer Leistung von 460 PS, einem Drehmoment von 640 Nm und einer beispiellosen Fahrstabilität lässt sich der sportliche Charakter dieses rein elektrisch betriebenen Boliden kaum verleugnen.

Vom DEZIR zum ZOE e-Sport Concept

Renault DEZIR Paris Motor Show

Der ZOE e-Sport Concept ist alles andere als ein Einzelerfolg. Vielmehr ist er das Ergebnis von fast zehn Jahren Forschung und Entwicklung rund um Elektro-Sportwagen.

2010 sorgte die Marke mit der Raute beim Pariser Autosalon mit der Vorstellung des Renault DEZIR bereits für eine Sensation: ein sportliches Coupé mit futuristischem Design und einem System zur Rückgewinnung kinetischer Energie beim Bremsen (KERS), bei dem die für die Formel 1 entwickelten Technologien Pate standen. Die so gespeicherte Energie wird auf Kommando des Fahrers freigegeben und sorgt dann unmittelbar für bis zu 30 PS zusätzliche Leistung. Damit kann sich der DEZIR mit einer Gesamtleistung von 110 kW (150 PS) und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 5 Sekunden locker unter die Rennwagen einreihen.

Jedes neue Projekt wird von den vorhergehenden inspiriert. Vom Technologiezentrum, in dem die Concept Cars entworfen werden, bis hin zum Werk in Cléon, wo Elektromotoren für die gesamte Gruppe hergestellt werden, profitierten alle von der von Renault Sport erworbenen Erfahrung und vom Renault Team e.dams bei der Formel-E-Meisterschaft.

Elektroautos: natürlich sportlich

Ganz im Gegensatz zur allgemeinen Meinung bietet das Elektroauto einzigartige Fahrerlebnisse ! Mit seinem flachen Boden, hinter dem sich die Lithium-Ionen-Batterien verbergen und der den Schwerpunkt absenkt, bietet sogar ein Elektro-Stadtauto eine hervorragende Gewichtsverteilung, was leichtgängiges, dynamisches Fahren ermöglicht.

Der Motor schließlich ist seine größte Stärke: lineare Beschleunigung und ein in Sekundenbruchteilen verfügbares Drehmoment machen ihn zum perfekten Verbündeten des jedes Fahrers.

 

Copyrights: Arnaud TAQUET, Olivier MARTIN-GAMBIER, Eric LELEU

Meistgeteilte Artikel