Free Floating: ein Auto, wann und wo Sie wollen

Verfasst von am 20.02.2019 - 5 min

Free Floating ist ein stationsloser Carsharing-Dienst (persönliche Transportmittel, Motorroller, Autos). Das Prinzip ist einfach: Der Allgemeinheit werden in der ganzen Stadt Transportmittel zur Verfügung gestellt, ohne dass es Stationen gibt. Ein Carsharing-Modell, das in Europa an Tragweite gewinnt.

Free Floating – der stationsloser Transportmittel-Sharing-Dienst – ist eine kleine Revolution. Bis jetzt stützten sich urbane Mobilitätsdienste auf ein Netz fester Stationen, wo die Fahrzeuge geholt und wieder abgestellt wurden. Das Aufkommen von Free Floating revolutioniert gerade den Stadtverkehr und die Art, sich in der Stadt fortzubewegen.

Ein Selbstbedienungsparadies

App Fetch Car Sharing

Adieu Stationen, es lebe die Freiheit! Beim Free Floating Carsharing können Sie Elektroautos nutzen, ohne sich je über Ladestationen Gedanken machen zu müssen. Sie holen und bringen das Auto einfach an einen beliebigen Ort in einem vom Anbieter vorgegebenen Gebiet.

Free Floating ist extrem einfach. Möglich wurde es durch den technologischen Fortschritt, da es Autos erfordert, die mit viel Elektronik ausgerüstet sind. Sobald Sie die entsprechende App auf Ihr Smartphone geladen haben, können Sie in Ihrem Umkreis das Auto orten, das Sie mieten wollen.

Sind Sie in der Nähe des Fahrzeugs, benötigen Sie nichts weiter als Ihr Smartphone, um es aufzuschließen und zu versperren.
Nach der Nutzung erfolgt die Bezahlung über Ihre zuvor registrierte Kreditkarte. Bei der Rückgabe des Autos müssen Sie nur darauf achten, dass Sie sich im festgelegten Nutzungsgebiet befinden. Über Geolokalisierung steht das Fahrzeug dann dem nächsten Nutzer zur Verfügung.

Free Floating Carsharing: ein attraktives Modell

Free Floating Carsharing von Elektroautos erfolgt komplett in Selbstbedienung und daher ohne jegliche Beschränkungen. Es bietet eine alternative Fortbewegungslösung und eine Antwort auf die Bedürfnisse und Erwartungen von Stadtbewohnern, die auf vielzählige Transportmöglichkeiten setzen.

Mit Free Floating Carsharing muss man nicht mehr vorab reservieren oder sich Gedanken machen, ob bei der Ankunft auch ein Parkplatz frei ist. Dieses Mobilitätsmodell ist einfach und wirtschaftlich. Mit diesem Modell kann man ein Auto dann nutzen, wenn man es braucht, wie es bereits beim „klassischen“ Elektro-Carsharing der Fall ist, aber vor allem auch wo man es braucht – dank des Geolokalisierungssystems, dass die in der Nähe befindlichen Fahrzeuge anzeigt. Free Floating Carsharing ist bei den Gemeinden beliebt, weil keine speziellen Ladeinfrastrukturen geschaffen werden müssen.

Schließlich profitiert Free Floating Carsharing in verkehrsberuhigten oder parkbeschränkten Bereichen auch von den Vorteilen des Elektro-Carsharing und fördert zudem die Ökomobilität: So werden die Innenstädte entlastet und Lärm und Umweltverschmutzung reduziert.

Free Floating legt einen Gang zu

Renault Zoe Zity Paris

Seit zwei Jahren macht Free Floating in Europa Schule. In Deutschland ist das Modell besonders im Aufwind: Die Anzahl der Carsharing-Nutzer stieg um 21,1 % auf 1,26 Millionen Nutzer. Zwei Drittel davon setzen auf Free-Floating-Carsharing-Dienste.

Zu den jüngst von Renault und seinen Partnern in Betrieb genommenen Free-Floating-Carsharing-Diensten zählt auch Zity in Madrid. Dieses Angebot bietet den Bewohnern der spanischen Hauptstadt nicht weniger als 650 Renault ZOE im Selbstverleih. In Paris soll Zity die Mobilitätsbedürfnisse von Einwohnern und Touristen befriedigen. Dazu stehen seit 2020 500 Renault ZOE für die Nutzer bereit. Schließlich wurde in Amsterdam am 10. Januar 2019 Fetch Car Sharing, ein neuer Elektro-Carsharing-Dienst im Free Floating, gestartet. 200 ZOE rollen seitdem durch die niederländische Hauptstadt und bieten im Venedig des Nordens, das für seine Parkprobleme bekannt ist, eine weitere Mobilitätsoption.

Die Beispiele für Betreiber, die überall in Europa ZOE im Free Floating anbieten, sind endlos.

Die Zahlen belegen die Zunahme von Carsharing – insbesondere im städtischen Umfeld, wo 25 bis 30 % der Nutzer ihr Privatfahrzeug abgeschafft haben. In Verbindung mit Elektroautos deckt Free Floating damit einen gelegentlichen, teilweise auch täglichen Mobilitätsbedarf ab. Dieses Carsharing-Modell vereint Mobilität mit mehr Freiheit, Kosteneinsparungen und Umweltschutz.

 

Copyrights : iStock, Pim Hendriksen, Olivier Martin-Gambier, LEMAL Jean-Brice, PLANIMONTEUR

 

Wie Elektrizität das Automobil, die Energie, die Territorien verdändert...

ich entdecke das ereignis

Meistgeteilte Artikel