play Video ansehen

Video: Das Laden der Elektrofahrzeuge

Verfasst von am 04.11.2020 - 3 min

Wenn Ihnen die Begriffe AC und DC in der Welt der Elektroautos begegnen, wird es sich wahrscheinlich um Wechselstrom (alternative current) und Gleichstrom (direct current) handeln, nicht um die berühmte gleichnamige Hardrock-Band. Aber man weiß ja nie. In unserem Fall jedenfalls handelt es sich um elektrischen Strom und die Ladeweisen sowie um die je Stromart notwendigen Ladezeiten.

Die verschiedenen Lademöglichkeiten und ihre Kosten

Es gibt immer mehr Lademöglichkeiten und -stationen für Elektrofahrzeuge zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen. Das ist praktisch! Angefangen von zu Hause, wo Sie für weniger als 4 Euro 100 Kilometer Reichweite an einer besser abgesicherten Schuko-Steckdose oder an einer Wallbox tanken können. In der Stadt können Sie sich auf die 7-, 11- oder 22-kW-Wechselstrom-Ladestationen verlassen, die in einigen Einkaufszentren, in Parkhäusern oder einfach an den öffentlichen Straßen zu finden sind, um Strom für 100 Kilometer zum Preis von etwa 5 Euro zu laden. Eine Leistung in einer völlig anderen Größenordnung bieten die Schnellladestationen an den Autobahnen, die in Rekordzeit bis zu 50 kW Gleichstrom (DC) liefern: 100 Kilometer kosten dort etwas mehr als 10 Euro. Und das Sahnehäubchen oben drauf: Einige städtische Parkhäuser, Einkaufszentren und Geschäfte bieten das Laden sogar kostenlos an!

Ladezeiten und Ladegeräte

Die Ladezeit hängt von der Größe der Batterie und der Leistung der Stationen und Ladegeräte ab. Je größer die Batterie, desto länger dauert das Laden, und je leistungsfähiger die Ladegeräte, desto schneller geht es! Beispielsweise dauert es an der Autobahn eine halbe Stunde, bis ein ZOE mit einer 52-kWh-Batterie 150 Kilometer zusätzliche Reichweite (DC) getankt hat, wogegen es zu Hause an der AC-Ladestation 9 Stunden dauert, um ausreichend Strom für 200 km zu laden. Das Cameleon-Ladegerät des ZOE eignet sich für alle AC-Konfigurationen und ermöglicht es, die Kapazität jedes Terminaltyps voll auszunutzen. Und um das Leben aller Renault-Fahrer noch einfacher zu machen, können Sie mit der App MY Renault den Ladezustand der Batterie überwachen, die nächstgelegenen Ladestationen lokalisieren und Ihre Route entsprechend planen.

Meistgeteilte Artikel